Bürger für Undenheim
Bürger für Undenheim e.V.


Aktuelles

Ortspolitik gestalten

weiteres offenes Treffen der BfU ...

Zusätzliche Sprechstunde

für Familien, Senioren, Jugend, ...

Herbstfeuer 2018

Goldener Herbst ...

Die BfU lädt ein

5. Undenheimer WeinNacht ...

Infoblatt August 2018

Der neue Vorstand
macht sich Gedanken ...

Ortsspaziergang

in Undenheim ...

Termine

2018 ...

 

Infoblatt - Mai 2014 - Nr. 1

Liebe Undenheimerinnen, liebe Undenheimer.

20 Jahre BfU

Die Wählergruppe „Bürger für Undenheim“ (BfU) kann auf eine viele Jahre dauernde erfolgreiche Arbeit für und mit den Undenheimer Bürgerinnen und Bürgern zurückblicken. Im Januar 1994 gründete sich die BfU mit dem Ziel, bei den anstehenden Kommunalwahlen anzutreten und „frischen Wind“ in den Undenheimer Ratssaal zu bringen.

 

Nun liegen bereits 20 Jahre BfU hinter uns und unser eingetragener Verein zählt zur Zeit über 120 Mitglieder. 20 Jahre erfolgreiche Ortspolitik der BfU sind für uns ein Anlass zum Feiern. Im Rahmen eines Jubiläumswochenendes laden wir Sie herzlich ein, Vergangenes in Bild, Wort und Presse noch einmal zu erleben.

 

Wir möchten Ihnen am Freitag Abend die Möglichkeit geben, sich im Rahmen eines fachkundigen Vortrags in die Besonderheiten von Kumulieren und Panaschieren einführen zu lassen, um für die Kommunalwahl bestmöglich gewappnet zu sein. Stellen Sie Fachleuten ihre letzten Fragen zur Wahl und lernen Sie unsere Listenkandidaten und das Programm der BfU im geselligen Gespräch kennen.

 

Der Samstag steht mit seinem Jubiläumsempfang ganz im Gedanken an unsere 20 Jahre. Wir haben viele Fotos, Presseartikel, Plakate, Erinnerungstücke zu einer Ausstellung für Sie zusammengetragen, in der sicher auch allgemeine Undenheimer Erinnerungen wachgerufen werden. Lassen Sie uns bei einem gemütlichen Glas gemeinsam staunen, was sich in Undenheim so alles ereignet hat.

 

Der Ausstellungstag am Muttertag dient schwerpunktmäßig auch unserem Dank an die Leistung vieler Mütter in einer Dorfgemeinschaft, weshalb wir uns mit einem Umtrunk und einer Muttertagsüberraschung erkenntlich zeigen wollen. Schauen Sie bei einem Spaziergang einfach im Heimatmuseum vorbei.

 

Ihre BfU

 

 

Unsere politische Arbeit der letzten Jahre

Das Haushaltsjahr 2014 steht wie viele vergangene Jahre im Zeichen erheblicher Investitionen. Trotzdem gelingen massive Schuldentilgungen und eine weitere Reduzierung der Pro-Kopf-Verschuldung. In 2014 wird sie nur noch 119 € betragen, im nächsten Jahr bereits auf 38 € oder weniger zurückgefahren werden. Unser Ziel ist unsere Schuldenfreiheit noch in der nächsten Legislaturperiode.

 

Dies alles ist vor dem Hintergrund zu sehen, dass die BfU mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von 670 € mit drohender Zwangsverwaltung in ihre Verantwortung gestartet ist. Eine so stabile Finanzsituation erreicht nur, wer über viele Jahre hinweg vorausschauend und verantwortungsbewusst wirtschaftet. Mit persönlichem Engagement unserer MitgliederInnen und BürgerInnen konnten und können wir zusätzlich unsere Haushalte entlasten. Hierfür ein großes Dankeschön.

 

Eine so stabile Finanzsituation eröffnet Spielräume. Wir sind uns sicher, auf dem richtigen Weg zu sein. Auf der folgenden Seite haben wir die Ergebnisse unserer politischen Arbeit der letzten Jahre für Sie zusammengestellt. All dies konnten wir gemeinsam mit Ihnen für Undenheim umsetzen!

All dies konnten wir umsetzen!

Kunstrasenplatz für Undenheim

Kunstrasenplatz für Undenheim

Der Ruf nach einem zeitgemäßen Fußballplatz zur Nutzung durch unsere Undenheimer Vereine wird aktuell immer lauter.

 

Wie unterstützt die BfU ihre Fußballer?

 

Eine Umsetzung des Sportplatzes als Kunstrasenplatz ist unter unserer Maßgabe einer Haushaltspolitik mit Augenmaß nur mit einer erheblichen Förderung realistisch. Um die beträchtlichen Investitionen in einen Kunstrasenplatz stemmen zu können, wurde daher bereits am 26.08.2010 auf Antrag der BfU-Verwaltung ein einstimmiger Gemeinderatsbeschluss gefasst, einen Förderantrag über die Sportförderliste des Landkreises zu stellen. Aktuell befindet sich die Gemeinde Undenheim auf Platz neun dieser Liste, die eine Förderung von 40% der Investitionen ermöglicht.

 

Die solide Finanzpolitik der BfU hat es der Gemeinde u.a. erlaubt, unsere Bewerbung aufrecht zu erhalten, während andere Gemeinden ihre Anträge wegen ihrer defizitären Haushaltlage bereits zurückziehen mussten - hierdurch befinden wir uns weiter vorn auf der Förderliste als es unserer Wartezeit entspräche!

 

In jedem Jahr werden etwa zwei Projekte der Sportförderliste verwirklicht, so dass Undenheim innerhalb der nächsten Legislaturperiode an der Reihe sein könnte.

 

Eine fachmännische Kalkulation des Projektes und die Bewertung der angebotenen Alternativen werden wir zeitnah zur Bewilligung des Zuschusses in die Wege leiten. Hierbei müssen wie bei allen Großprojekten die komplexen Anforderungen an Beschaffenheit, Lage, Betrieb und Wartung des zu schaffenden Kunstrasenplatzes und die Interessen von Bürgern und Vereinen zu einem umsetzbaren und von der Mehrheit getragenen Paket geschnürt werden.

Großreinemachen über fast alle Parteigrenzen hinweg

Bürgerengagement trägt zum Wohlfühlen in der Gemeinde bei

Bürgerengagement

Nach dem diesjährigen Frühjahrsputz in der Undenheimer Gemarkung zieht Bürgermeister Wilhelm Horn (BfU) ein ernüchterndes Resumee:
„Drei Container voll bis obenhin. Das ist unverständlich. Es geht nicht an, dass trotz eines vor Ort befindlichen Wertstoffhofs und eines regelmäßig Halt machenden Sondermüllmobils soviel Müll illegal entsorgt wird. Da muss sich Jeder einmal an die eigene Nase fassen und sich bewusst machen, dass achtlos Weggeworfenes auch Mensch und Tier schädigen kann.“

 

Mehr als 20 Helfer darunter zahlreiche Mitglieder der BfU, der SPD, des Bauernvereins und des Bauhofs hatten sich am Samstag, dem 5. April 2014 auf dem Wiegand-Will-Platz eingefunden, um mit sieben Traktoren plus Anhängern den achtlos weggeworfenen Unrat rücksichtsloser Mitbürger einzusammeln. Angesichts solcher Mengen appelliert Bürgermeister Horn an alle Bürger, künftig achtsamer mit unser aller Lebensraum umzugehen.

 

Nicht nur die Hinterlassenschaften von Hunden, sondern selbstverständlich auch jegliche Art von Unrat seien laut gesetzlicher Regelung regelgerecht zu entsorgen, betont er. „Wenn Jeder seinen persönlichen Müll selbst entsorgt, sind solche Aktionen wie heute überflüssig“, so Horn weiter. Gleichzeitig bedankte er sich für das Engagement der Helfer, die uneigennützig einen Beitrag zum Wohlfühlfaktor in der Gemeinde geleistet hätten. „Das macht unsere Gemeinde lebens- und liebenswert und davon profitierten Alle.“

Erneuerung der Boulebahn auf dem Erlebnisfeld

10 jähriges Jubiläum – Stets eine Bereicherung für Aktivitäten an der frischen Luft

Erneuerung der Boulebahn

„Wir gestalten unsere Umwelt, auch wenn keine Mittel im Haushalt bereitstehen. Die Bürgerschaft mitnehmen und zum aktiven Mitmachen animieren, von Beginn an. Wichtig ist uns mit diesem Vorhaben das Miteinander von Kindern, Jugendlichen bis hin zu Senioren, von Kindertagesstätte, Schule, Vereinen, kirchlichen Institutionen und Gewerbe.“ Unter diesem Motto entstand unter Federführung von Petra Klippel (BfU) 2004 das Gemeinschaftsprojekt Erlebnisfeld! 10 Jahre bereichert nunmehr diese Naturlandschaft mit Spielcharakter Undenheim und seine Bürger. Damit das auch zukünftig so bleibt, wurde erneut ehrenamtlich an zwei Wochenenden die Boulebahn neu aufgebaut: neue Umfassung und neuer Belag. Sie lädt nun passgenau zum Frühling zur körperlichen Ertüchtigung ein. Viel Spaß dabei!

Spatenstich zum Krippenanbau an der Goldbach-Halle

Spatenstich zum Krippenanbau

Am 22.04.2014 war es nun soweit. Die Baustelle des Krippenanbaus an der Goldbach-Halle wurde offiziell mit einem Spatenstich in Anwesenheit von Ortsbürgermeister Wilhelm Horn, Verbandsbürgermeister Klaus Penzer, der Kreisbeigeordneten Dorothea Schäfer und Adam J. Schmitt eingeweiht.

 

Unter den Gästen befanden sich darüber hinaus zahlreiche BfU-Mitglieder, Vertreter des Gemeinderates sowie Eltern, Erzieherinnen und natürlich Kinder.

 

Die Anwesenden äußerten sich positiv zum langersehnten Baubeginn, der die Platzsituation in der bestehenden und mit 170 Kindern voll ausgelasteten Kita „Arche Noah“, bereits zum Jahresende entschärfen soll.

 

Die Kreisbeigeordnete Dorothea Schäfer beglückwünschte die Mitglieder des Gemeinderates mit den Worten „Es ist nicht selbstverständlich, dass Sie das so stemmen“ und verweist auf die Situation in Undenheim, die dem bundesdeutschen Trend rückläufiger Geburtenraten entgegensteht.

 

Da sei es wichtig, dass die Gemeinde erneut Platz schaffe, um den Kindern vor Ort eine optimale Betreuung zu ermöglichen. „Dies ist der BfU ein besonderes Anliegen“, pflichtete auch Wilhelm Horn bei. „Gleichzeitig legen wir großen Wert darauf“, betonte er, „dass ein 1,1 Millionen Euro schweres Projekt, das zu ca. 1/3 von Kreis und Land mitfinanziert wird, nachhaltig in Undenheim genutzt werden kann“.

 

Er sei daher froh, dass sich die BfU, die sich deutlich gegen eine Containerlösung ausgesprochen hatte, im Gemeinderat gegen die SPD durchsetzen konnte. Nun kann die Gemeinde in massiver Bauweise ein zu späterer Zeit flexibel erweiterbares und multifunktionelles Gebäude errichten.

 

Auch zeigt sich der Ortsbürgermeister vom Standort überzeugt, der im Vergleich zu den anderen Alternativen durch zahlreiche Vorteile besteche: Zum einen sei das bereits erschlossene und gemeindeeigene Baugrundstück inklusive Parkplätze bereits vorhanden.

 

Darüber hinaus könne der Spielraum für die Kinder unabhängig von der Jahreszeit nicht größer und besser sein. Denn neben dem neu geschaffenen Innen- und Außenbereich ständen im Sommer die Rasenfläche der Goldbach-Halle und im Winter ihre Räume als erweiterter Spielbereich zur Verfügung.

Erste Undenheimer WeinNacht

Erste Undenheimer WeinNacht

Sie haben bestimmt schon einmal Wein im Supermarkt gekauft. Aber kennen Sie auch unsere heimischen Weine? Was macht rheinhessischen Wein aus und warum ist er international seit einigen Jahren im Kommen? Diese und andere spannende Fragen beantworteten die Rheinhessische Weinkönigin Judith Dorst und Steffen Schindler als Moderatoren der ersten Undenheimer WeinNacht auf dem Junghof.

 

Die von den Bürgern für Undenheim (BfU) organisierte Veranstaltung geht auf den Wunsch zurück, die Bekanntheit der heimischen Winzer und ihrer Produkte weiter zu steigern. Dieses Ansinnen fand großes Interesse - mehr als doppelt so viele Karten wie verfügbar waren, hätten verkauft werden können.

 

Achtzig Gäste unterhielten sich gut gelaunt bei einem vorzüglichen Viergängemenü, das vom Küchenteam des Junghofs zubereitet wurde und kosteten die Vielfalt der Geschmacksrichtungen, die die acht teilnehmenden Undenheimer Winzer aus ihren Trauben gezaubert hatten.

 

Die Auswahl der Weine schaffte den Spagat zwischen den Zielen, sowohl die Bandbreite und das Können der heimischen Winzer zu zeigen, als auch perfekte Begleiter zu den Speisen zu bieten. Gezeigt wurden spritzig erfrischende Weine, ein Wein aus der jungen Rebsorte Cabernet Dorsa und ein abrundender Dessertwein. Dieser strafte das alte Vorurteil Lügen, wonach süße Weine keinen Charakter hätten. Der König des deutschen Weines - der Riesling - war mit seinem Spiel zwischen Säure und Restsüße zweifach vertreten.

 

Ohne einen Wettstreit um den besten Wein veranstalten zu wollen, wurde jeder Gast um die Abgabe seiner Stimme für seinen persönlichen Favoriten gebeten. Die annähernd gleiche Stimmenzahl der drei meistgenannten Weine – 15-14-13 - zeugt von der durchgehend hohen Qualität der Auswahl.

 

Durch den Abend führten die Rheinhessische Weinkönigin Judith Dorst aus Wörrstadt und Steffen Schindler vom Deutschen Weininstitut, die auf charmante und unterhaltsame Weise Wissenswertes zum Anbau der Weine und der internationalen Renaissance des deutschen Weins weitergaben. Besonders hervorgehoben wurde die Erkenntnis der Winzer, nicht fremdländische Weine zu kopieren, sondern sich auf Rebsorten und Anbaumethoden zu spezialisieren die - unserem Klima geschuldet - einzigartige Weine hervorbringen.

 

Als gegen 23:30 Uhr der offizielle Teil der WeinNacht beendet wurde, gab es ein kleines Trostpflaster für diejenigen, die beim Kartenverkauf leer ausgegangen sind:

Sie dürfen aufgrund des Erfolgs der Veranstaltung auf weitere Termine hoffen.

Aktuelle Termine in Undenheim:

 

Unser Infoblatt 05/2014 ist auch als Download verfügbar:

Seite 1
Infoblatt
Seite 2
Infoblatt
 

nach obendrucken

 Startseite -  Impressum -  Datenschutzerklärung